{{blogList.blogTitle}}

Wi-Fi 6E


Wir leben in einer Zeit, in der Wi-Fi in unserem täglichen Leben notwendig geworden ist. Die Wi-Fi-Technologie selbst hat sich in den letzten zehn Jahren mehrmals weiterentwickelt. Die Geschwindigkeit von Wi-Fi liegt bereits über dem Gbit/s-Niveau, aber mit der Zunahme der Wi-Fi-Gerätemenge in der Welt tritt ein weiteres Problem auf: die Wi-Fi-Funkunterbrechung mit 2,4 GHz und 5 GHz. Jetzt kommt das Wi-Fi 6E mit dem außergewöhnlichen 6-GHz-Wi-Fi und du wirst keine Wi-Fi-Unterbrechung mehr erleben.

Die Geschwindigkeit von Wi-Fi ist von 11 Mbit/s (1999) auf 9,6 Gbit/s (2019) gestiegen, was 872-mal schneller ist.


Wi-Fi 6E
▲ Wi-Fi-Frequenz und Geschwindigkeit seit 1999


Wie du vielleicht feststellst, werden alle Daten entweder mit einer Frequenz von 2,4 GHz oder 5 GHz übertragen. Außerdem werden unterschiedliche Spektren als unterschiedliche „Kanäle“ verwendet, um Funkunterbrechungen zu vermeiden.


Wi-Fi 6E


In der Realität kommt es jedoch immer noch zu einer Wi-Fi-Unterbrechung, da die Welt mit Wi-Fi-Geräten gefüllt ist, die eine Frequenz von 2,4 GHz und 5 GHz verwenden. Abgesehen von Wi-Fi verwendet Bluetooth tatsächlich auch eine Frequenz von 2,4 GHz.
Es kann zu Verbindungsabbrüchen, langsamen Netzwerken und der Unfähigkeit kommen, eine Verbindung zu bestimmten Wi-Fi-Verbindungen herzustellen, obwohl der Name in der Wi-Fi-Liste angezeigt wird. Wieso geschieht dies? Wenn du einen bestimmten UKW-Radiosender eingestellt hast, hörst du nicht, was der Host des Senders spricht, sondern auch die Stimme eines anderen Kanals. Warum? Weil sie eine ähnliche Frequenz haben und eine Unterbrechung verursachen.
Nehmen wir zum Beispiel das MSI Office, der Laptop hat 49 gleichzeitig vorhandene Wi-Fi-Netzwerke erkannt. Eine Unterbrechung durch Wi-Fi-Überlappung scheint unvermeidlich, oder?


Wi-Fi 6E
▲ Zahlreiche Wi-Fi-Netzwerke überlappen sich


Stelle dir die Geräte, die auf Wi-Fi-Netzwerke zugreifen, als Autos vor, die Bandfrequenz als Autobahn und die Kanäle als Fahrspuren der Autobahn. Was wäre die effizienteste Lösung, wenn alle Autos auf der Straße aufgestaut sind und die Geschwindigkeit der Autobahn nicht nutzen können? Errichte einfach eine neue, um vieles breitere Autobahn mit mehr Fahrspuren, aber diese neuen Autobahnen sind nicht für jedes Auto geeignet. Das Auto benötigt einen speziellen Pass, um darauf zugreifen zu können und dieser heißt Wi-Fi 6E.


Wi-Fi 6E
▲ Wi-Fi 6E-Geräte können auf die 6-GHz-Frequenz zugreifen, auf die 5-GHz- und 2,4-GHz-Geräte nicht zugreifen können


Abgesehen von der eigenen "Autobahn" hat Wi-Fi 6E 6GHz im Vergleich zu 2,4 GHz und 5 GHz mehr Kanäle, sodass die Gerätekommunikation ohne Stau bewältigt werden kann, selbst wenn die Anzahl der Wi-Fi 6E-Geräte in Zukunft zunimmt. Aber können Wi-Fi 6E-Geräte auf ein 2,4-GHz- und 5-GHz-Netzwerk zugreifen? Sicher, das können sie.


Wi-Fi 6E
▲ Wi-Fi 6E hat weit mehr Kanäle im Vergleich zu 2,4 GHz und 5 GHz


Stelle dir vor, du sitzt einige Jahre später in einer Bibliothek, einem Fitnessstudio oder einem Flughafen, voller Laptops, Smartphones und Bluetooth-Smartwatches. Würdest du dich dann lieber mit 2,4 GHz und 5 GHz auf einer überfüllten Netzwerkautobahn aufstellen oder ungehindert surfen als VIP mit Wi-Fi 6E auf der Hochgeschwindigkeits-6GHz-Autobahn? Die MSI-Laptops mit Wi-Fi 6E sind definitiv eine Wahl, die du nie bereuen wirst.


Die Modelle GE76, GE66, GS66 mit Grafikkarten der RTX 30-Serie und Summit E13 Evo von MSI sind mit dem Wi-Fi 6E-Adapter AX210 ausgestattet


Wi-Fi 6E
Intel Wi-Fi 6E adapter AX210