{{blogList.blogTitle}}

 

Windows_10_MSI_1     

Wartest du mit Spannung auf Windows 10 und DirectX 12?

Wir freuen uns auf jeden Fall schon darauf. Hier erfährst du warum.

 

Besser für Gaming

Windows 10 kommt, aber was heißt das für Spieler? Die interessanteste Neuerung von Windows 10 für Gamer ist die Einführung von DirectX 12. Du wirst die Vorteile der neuen Grafiktechnologie bereits in Spielen genießen können wie The Witcher 3, Batman: Arkham Knight und weiteren Games, die im Laufe des Jahres veröffentlicht werden. Einige CPU-lastige Spiele wie MMO’s werden laut Microsoft einen Leistungsschub von bis zu 50% erfahren - das hört sich mehr als vielversprechend an!

DirectX 12 wird also mit Windows 10 flüssigere Spiele und größere Spielewelten ermöglichen. Phil Spencer von Microsoft gab außerdem bekannt, dass Unity, die populärste Open-Source Engine für Spieleentwickler, ebenfalls  DirectX 12 unterstützen wird, so dass theoretisch jeder Spiele entwickeln kann, die für Windows 10 optimiert sind.

Unten siehst du ein Beispiel für API-Optimierungen in DirectX12 im Vergleich zu DirectX11. In diesem Benchmark kann DirectX12 die FPS-Rate verdoppeln. Das klingt erstaunlich! Und wie funktioniert es?

 

Mehr FPS und ein stets flüssiges Gameplay

Das Resultat oben basiert auf einem synthetischen Benchmark, trotzdem ist es sehr interessant. Bevor wir die Verbesserungen erklären können,  sollten wir uns einmal etwas die Geschichte anschauen. Die erste Version von DirectX wurde im September 1995 als Windows Games SDK (Software Development Kit) veröffentlicht. Das ist eine Kollektion von APIs (Application Programming Interfaces), die für Multimedia-Aufgaben erstellt wurde, insbesondere die Spieleprogrammierung auf multiplen Plattformen.

Die neueste Version, DirectX 12, wurde im März 2014 vorgestellt. DirectX 12 wird vor allem auch von der Intel Haswell-Plattform unterstützt, bekannt als Intel’s Core-Architektur der 4ten Generation. Zu den guten Neuigkeiten gehört daneben, dass die meisten aktuellen Grafikkarten bereits DirectX 12 unterstützen und damit eine neue Ebene realistischer Darstellung  in Spielen erreicht wird. DirectX ist raffinierter als je zuvor. DirectX 12 reduziert den CPU-Overhead (wodurch der CPU-Einsatz optimiert wird) indem Spieleentwicklern mehr Kontrolle über die Resourcen zur Verfügung stehen. Frame-Raten können so mit Hilfe der Skalierung über mehrere Kerne um bis zu 60% gesteigert werden.

dx_comparison_intel4790

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: http://goo.gl/3YlnuM

DX12 ist  wurde konzipiert um eine einfachere Segmentierung von Codes ddurch Spieleentwickler zu ermöglichen, so dass Multi-Threading einfacher eingesetzt werden kann. Damit können entscheidende Fortschritte gemacht werden und etwa ein unspielbares Game zu einem flüssigen Gameplay gewandelt werden. Das obige Diagramm zeigt Benchmark-Resultate mit einer Intel Core i7 5960X CPU mit 8 Kernen und 16 Threads in DX 11 & 12. Wie man erkennen kann sind die Ergebnisse mit einer nahezu 6-fachen Leistung beeindruckend.

Bessere Multi-GPU Unterstützung

Bereits vor ein paar Jahren zeigte MSI als erster Motherboard-Hersteller die Hydra-Technologie mit dem Big Bang Fuzion Motherboard um Grafikkarten verschiedener GPU-Hersteller auf einem System installieren zu können. 
Mit DirectX 12 wird die Unterstützung von Multi-GPU-Konfigurationen mit NVIDIA und AMD Grafikkarten weiter vereinfacht, indem wesentliche Limitierungen der API beseitigt und die GPU-Architektur optimiert wurden.

big_bang_fuzion

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

msi-x99a_gaming_9_ack-product_pictures-with_vga(Small)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 MSI X99A GAMING 9 ACK Motherboard mit 4-Wege NVIDIA SLI und AMD CrossFire

intel_x99a_gaming7_2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 High-End MSI X99A GAMING 7 Motherboard mit Intel® Haswell-E CPU-Unterstützung

Der Durchbruch der Barrieren zwischen Gaming-PC & Spielekonsole

DX12 schafft die Grundlage für echtes Cross-Platform Gaming und ermöglicht erstmals Spiele zwischen Xbox One und Windows PC. Fable Legends, entwickelt von einem der Microsoft eigenen Studios Lionhead, wird das erste Spiel sein, das die Plattform-übergreifende Spielweise unterstützt. 

breaking_down_barriers

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Xbox-App, wird bereits auf Windows 10 PCs und Tablets vorinstalliert sein und unter anderem eine Verwaltung des Xbox-Life Profils und der Freundeslisten ermöglichen. Die Xbox-App ist der Platz wo alle deine Spiele gespeichert werden. Mit ihr kannst du deine Xbox One starten und Games innerhalb deines Heimnetzwerks an jeden WIndows PC oder Tablet streamen. Windows 10 erlaubt dem Spieler sein Gameplay per Tastendruck aufzunehmen und im Xbox Aktivitäten-Feed oder dem One Drive zu spiechern.

Windows 10 Xbox App

Microsoft hat inzwischen einen ersten EInblick in die Möglichkeiten der Cross-Play-Funktionen zwischen Windows 10-Spielern und Xbox One-Spielern gegeben. Meaning, for the first time, games released on Xbox One and Windows 10 are completely native and don’t require special access to get them to interact with one another. Also interesting for gamers is the face that Windows 10 seems to fully support Steam, which is a big draw for many PC gamers thanks to its immense library of games and simplicity. And games on Steam all work with the new features that Windows 10 offers.

Windows Holographie und HoloLens

Windows Holographie kommt mit Windows 10. Die integrierte Software verleiht Entwicklern die Fähigkeit  virtuelle 3D Umgebungen zu erschaffen, die dem Anwender in einer Augmented Reality Brille namens HoloLens dargestellt wird.

Zu den Beispielen, die Microsoft für die Anwendung der HoloLens gab, gehören: Weltraumfroscher, die eine virtuelle MArslandschaft erkunden, vollständig umfassende Spielewelten, Architekten, die Konstruktionen planen, visualisieren und gestalten. AUßerdem können ANwender mittels der Software HoloStudio selbst holografische 3D-Modell erschaffen und sie mit einem 3D-Drucker real ausdrucken.

 

Fazit: Mehr FPS, bessere Multi-GPU-Unterstützung, Platfform übergreifendes Gaming, Holographie und Steam-Support. Mehr als genug Gründe um Windows 10 entgegen zu fiebern!

Wenn du nach einem Desktop-PC mit voller DirectX12-Unterstützung suchst, liegst du sowohl mit Haswell/Haswell-E als auch der Broadwell-Prozessorarchitektur genau richtig um beim Future-Gaming mitzuspielen.

Heir erfährst du mehr über MSI's Haswell-E Lösungen für Windows 10: 

http://www.slideshare.net/MSI_Motherboard/msi-x99-gaming-motherboard-44297328?qid=2c370e4c-fa69-48ad-9e0c-27119079c418&v=default&b=&from_search=3