{{blogList.blogTitle}}

Die Z590/B560-Motherboards werden mit Unterstützung für den neuen Intel Core Prozessor der 11. Generation auf den Markt gebracht. Im Vergleich zur 10. Generation unterstützt der Intel Core-Prozessor der 11. Generation PCIe 4.0 und bietet zusätzliche 4x PCIe 4.0 Lanes für Festplatten, wie M.2 SSDs

Wenn du ein Upgrade auf PCIe-4.0-Geräte planst, ist der Intel Core-Prozessor der 11. Generation die richtige Wahl für das Z590/B560-Motherboard. Wenn PCIe 4.0 jedoch kein Must-Have darstellt, ist der Intel Core-Prozessor der zehnten Generation immer noch eine gute Option.

Einige Benutzer haben jedoch kürzlich festgestellt, dass einer der M.2-Steckplätze auf einigen B560-Motherboards bei installierten Intel Core-Prozessor der 10. Generation deaktiviert ist. Der M.2-Steckplatz ist nur für die Verwendung mit einem Intel Core-Prozessor der 11. Gen ausgelegt. Dies bedeutet, dass auf Motherboards mit zwei M.2-Steckplätzen theoretisch nur ein Steckplatz zur Verfügung steht.

Warum ist der M.2-Steckplatz bei Intel Core-Prozessoren der 10. Generation deaktiviert? Gehen wir der Sache auf den Grund.


Warum ist der M.2 Slot mit der 10. Intel Generation deaktiviert?

Auf Z590/B560-Motherboards muss der M.2-Steckplatz mit der CPU verbunden werden, um die PCIe 4.0 x4-Lanes des 11. Gen Core-Prozessors zu nutzen.

Wenn der Intel Core-Prozessor der 10. Gen installiert ist, werden keine PCIe 4.0 x4-Lanes für M.2 Steckplätze angeboten. Deshalb ist der mit der CPU verbundene M.2-Steckplatz bei installiertem 10. Gen Core Processor deaktiviert.

Aber warum ist bei MSI B560 Modellen mit zwei M.2-Steckplätzen, wie dem B560I GAMING EDGE WIFI, B560M MORTAR WIFI, B560M BAZOOKA und B560M PRO-VDH, der erste M.2-Steckplatz auch mit Intel Core Prozessor der 10. nutzbar?


Beide M.2-Steckplätze sind beim MSI B560I GAMING EDGE WIFI / B560M MORTAR / BAZOOKA / PRO-VDH verfügbar

Das liegt daran, dass MSI für den ersten M.2-Steckplatz einen Schalter verwendet, um die Verbindung zwischen CPU und Chipsatz umzuschalten. Wenn der 11. Gen Prozessor installiert ist, ist der erste M.2-Steckplatz mit der CPU verbunden, um die PCIe 4.0 x4-Bandbreite zu nutzen. Wenn der 10th Gen Prozessor installiert ist, wird er auf den Chipsatz umgeschaltet und nutzt die PCIe 3.0 x4 Lanes.

Es gibt mehrere M.2-Angebote für die MSI B560-Serie. Einige haben drei M.2-Steckplätze, einige haben zwei und andere bieten nur einen. Bei den Modellen mit mehr als zwei M.2-Steckplätzen sind mindestens zwei mit 10. Gen Intel Core Processor verfügbar.

Hier ist die Liste der M.2-Steckplätze und der maximale Übertragungsmodus für jeden Steckplatz. Für weitere Details besuchen Sie bitte die MSI-Website oder lesen Sie das Benutzerhandbuch.


The M.2 slot max supported transfer mode with 10th Gen Intel Core Processors
▲ Der M.2-Steckplatz unterstützt maximal den Übertragungsmodus mit Intel Core-Prozessoren der 10. Generation.


The M2_1 slot supports up to PCIe 4.0 x4 with 11th Gen Intel Core Processors
▲ Der M2_1-Steckplatz unterstützt bis zu PCIe 4.0 x4 mit 11. Gen Intel Core Prozessoren.