{{blogList.blogTitle}}

Wenn du auf der Suche nach einem Desktop-Computer mit Fokus auf die Arbeit bist, ist es wichtig, dass du sorgfältig vorgehst. Der Desktop, für den du dich entscheidest, sollte sich mit minimaler Beeinträchtigung des Platzes und deines Arbeitsablaufs in den Arbeitsalltag einfügen. Bedenke jedoch:

Wenn du dich zu sehr dem Minimalismus verschreibst, kann es passieren, dass dein super-kompakter PC bei besonders hoher Arbeitslast in die Knie geht. Wenn man allerdings den umgekehrten Weg einschlägt, kann es passieren, dass man sich mit einem leistungsstarken Gerät herumschlägt, welches nicht sonderlich beansprucht wird und zeitgleich einen beträchtlichen Teil des Arbeitsplatzes einnimmt

Bei der Auswahl für deine spezifische Arbeitsumgebung ist ein optimales Verhältnis zwischen Kraft, Leistung und Formfaktor entscheidend.

Es beginnt mit der Frage, was genau die persönlichen Bedürfnisse sind. Überlege zunächst, welche Anwendungen eingesetzt werden sollen, und recherchiere, welche Hardware für diese erforderlich ist. Sind diese Anwendungen hauptsächlich auf schnelle CPUs angewiesen? Oder benötigen sie auch eine dedizierte Grafikkarte?

In diesem Leitfaden werden einige minimalistische und doch leistungsstarke Computersysteme für Unternehmen und Privatpersonen vorgestellt, die man für den eigenen Arbeitplatz nutzen kann!

Warum ein Desktop? Sind Laptops nicht besser?

Wie vieles im Leben, lautet die Antwort auf diese Frage – es kommt drauf an.
Laptops ermöglichen unnachahmliche Mobilität; das steht außer Frage. Jedoch zahlt man für diese Mobiltät einen gewissen Preis.

Nein, damit ist nicht die Performance gemeint

Nicht falsch verstehen. Moderne Laptops haben eindrucksvolle Hardware verbaut. Diese kann teilweise sogar fast die Performance von Desktops erreichen!

Aber wenn es um die Arbeit geht, ist ja nicht nur die Performance entscheidend, richtig? Die Effizienz ist ebenfalls entscheidend.

Auch heute noch haben Laptops mit unvermeidlichen Problemen zu kämpfen, wie z. B. (relativ) winzigen Bildschirmen, kleinen Tastaturen, dem Fehlen einer Maus und vielem mehr. Obwohl diese Kompromisse akzeptabel sind, wenn man unterwegs arbeiten möchte, sollten sich diejenigen, die Zugang zu einem festen Arbeitsplatz haben, nicht mit weniger zufrieden geben. Ein Desktop-PC ist das optimale Werkzeug hierfür.

Okay, dann also ein Desktop-PC! Aber welcher?

Wenn jemand "Desktop-PC" sagt, stellt man sich unweigerlich einen riesigen Turm vor, der den gesamten Arbeitsbereich einnimmt. Glücklicherweise ist diese Vorstellung nicht ganz zutreffend.

Ein riesiger Tower ist nur eine Variante von Desktop-PCs. Aber er ist bei weitem nicht die einzige Art von Desktops, die man für ein Heimbüro kaufen kann. Es gibt sie in verschiedenen Formfaktoren und Größen, die sich für unterschiedliche Anwendungsfälle eignen. Lasst uns ein paar gängige Formen durchgehen.

Tower Desktop-PC

Wenn man an einen großen, aufrecht stehenden Desktop-Computer denkt, ist dies genau die Art von Computer, die hier gemeint ist. Tower-Desktops sind vergleichsweise voluminöser als andere Arten von Desktop-PCs. Dank dieser Größe können sie jedoch problemlos höherwertige CPUs/GPUs verbauen (sowohl physisch als auch thermisch).

Auf dem Markt gibt es verschiedene Arten von Türmen - Full, Mid, Mini und SFF (Small Form Factor).

Full- und Mid-Tower sind die gängigsten Typen von Desktop-PCs, und daher sind die meisten Komponenten auf dem Markt auf diese Formfaktoren abgestimmt. Es gibt auch kompaktere Tower, die versuchen, das Beste aus beiden Welten zu kombinieren. Letztere selbst zu bauen, birgt jedoch eine Reihe von Herausforderungen.

Zunächst einmal ist es schwierig, innerhalb eines begrenzten Gehäusevolumens zu bauen, und erfordert ein gewisses Maß an Fachwissen. Zweitens ist es relativ schwierig, Teile zu finden, die mit Gehäusen mit kompakterem Formfaktor überhaupt kompatibel sind.

MSI Desktop PC

Pros:

Sehr flexibel: Es ist einfach, bei Bedarf weitere GPUs oder zusätzliche I/O-Möglichkeiten hinzuzufügen.
Beste Performance: Mit einem Tower-Desktop kannst du das Maximum aus der besten verfügbaren Hardware herausholen, ohne Kompromisse bei der Leistung einzugehen.
Einfaches Upgraden: Bei den meisten Tower-PCs werden nur Standardteile verwendet, so dass sie in Zukunft leicht ausgetauscht werden können.
Fehlersuche und Reparaturen können ein Kinderspiel sein: Wenn irgendwelche Probleme auftauchen, ist es einfach, einen schnellen Austausch vorzunehmen, um den PC wieder zum Laufen zu bringen. Alle Komponenten sind Standardkomponenten und überall im Handel leicht zu finden.
Erweiterbarkeit: Bei Bedarf können zusätzliche Geräte angeschlossen werden. Dies eignet sich gut für Multi-Monitor-Konfigurationen und andere Peripheriegeräte, die angeschlossen werden müssen.


Cons:

Größe: Nimmt viel Arbeitsfläche ein im Vergleich zu kompakteren Optionen.
Mobilität: Realistisch ist man mit einem Tower-Desktop an einen Standort gebunden.
Kabel über Kabel: An sich gibt es kabellose Optionen, das stimmt. Allerdings braucht man mindestens die einzelnen Stromanschlüsse für Monitor(e) und PC, sowie ein Display-Kabel, welches die Beiden verbindet.
Relativ hoher Stromverbrauch: Bei Standard-Desktop-Komponenten stehen der Stromverbrauch und die Effizienz in der Regel nicht im Vordergrund, da ein ausreichender Luftstrom für das Wärmemanagement vorhanden ist. Dies bedeutet jedoch, dass Tower-Desktops zwar eine bessere Leistung bieten, aber auch mehr Strom verbrauchen als kompaktere Varianten.


Ideales Setup mit einem kompakten Tower-PC: MSI PRO DP130 + Modern MD271PDE Business-Monitor

Wenn du einen Kompromiss zwischen der Unterbringung eines riesigen Gehäuses und einer möglichst hohen Leistung suchst, ist der MSI PRO DP130 Business Desktop in Kombination mit einem MSI Modern MD271PDE Business-Monitor die perfekte Wahl.
So hast du das Beste aus beiden Welten zur Verfügung!

- Performance stellt beim PRO DP130 Desktop PC dank der Intel Core (bis zu) i7 11700 CPU und einer Nvidia GeForce GTX 1650 GPU kein Problem dar.

- Die Verwendung von Standardbauteilen, wo immer dies möglich ist, ermöglicht es, Teile wie RAM, M.2 SSD und 3,5"-Speicherlaufwerke problemlos auszutauschen.

- Mit nur 13 Litern nimmt er nur einen Bruchteil des Platzes ein, den ein normaler Tower-Desktop-PC benötigen würde.

- Umfangreiche Hochgeschwindigkeits-Eingänge und -Ausgänge auf der Vorder- und Rückseite sorgen für eine umfassende Anschlussvielfalt.

- Kombiniert mit einem erstklassigen Business-Monitor mit Eye-Care-Funktionen, wie dem MSI Modern MD271PDE, gehst du keine Kompromisse ein und genießt auch bei langen Arbeitstagen unvergleichlichen Sehkomfort.

Mini (Kompakt?) Desktop-PC

Wie der Name schon sagt, sind Mini-PCs, nun ja, sehr kleine Desktop-PCs. Einige von ihnen können die Gehäusegröße auf bis zu 2,3 L minimieren.

Zum Vergleich: Ein typischer Tower-Desktop-PC hat ein Gehäusevolumen von etwa 35 Litern!

Wenn der Platz für einen vollwertigen Tower nicht ausreicht, du aber dennoch die Möglichkeit haben möchtest, deinen eigenen Monitor auszuwählen oder mehrere Monitore anzuschließen, bieten Mini-PCs die ideale Lösung. Allerdings gibt es einige Kompromisse, wenn man sich für diesen Weg entscheidet. Aufgrund ihrer geringen Größe haben sie keine andere Wahl, als nicht standardisierte Komponenten im Inneren zu verwenden, was den Austausch oder die Reparatur von Hardware etwas komplizierter macht.

Pros:

Platz: Dank ihrer kompakten Bauweise passen sie fast überall hin. Es gibt einige Modelle, die so klein sind, dass sie problemlos in den Bereich zwischen dem Tisch und der Unterseite Ihres Monitors geschoben werden können. Ein MSI DP20ZA 5M Mini-PC beispielsweise hat gerade einmal ein Gesamtvolumen von 2,6 L!
Niedrigerer Stromverbrauch: Im Vergleich zu herkömmlichen Tower-PCs, konzentrieren sich Mini-PCs auf Effizienz, um sicherzustellen, dass sie nicht zu viel Wärme erzeugen. Daher haben sie auch einen viel geringeren Stromverbrauch als größere Desktop-PCs.
Ordentliche Leistung: Auch wenn keine Spitzenleistung möglich ist, können sorgfältig konzipierte Mini-PCs durchaus eine Menge leisten. Einige bieten eine Leistung der Desktop-Klasse und die erforderlichen Schnittstellen für den Anschluss mehrerer Monitore.

Cons

Relativ schwache Grafikperformance: Obwohl Mini-PCs mit einer CPU-Leistung fast auf Desktop-Niveau aufwarten können, sieht es bei der GPU-Leistung anders aus. Absolute Spitzen-Grafikleistung ist für Mini-PCs außerhalb des Möglichen. Die gute Nachricht ist jedoch, dass die meisten geschäftlichen Arbeitslasten nicht allzu viel Grafikleistung benötigen und mit einer wettbewerbsfähigen integrierten Grafiklösung gut zurechtkommen.
Thermische Begrenzungen: Ihre geringe Größe lässt in der Regel nicht allzu viel thermischen Spielraum. Außerdem verzichten viele Mini-PCs ganz auf Gehäuselüfter, um ein geräuscharmes Erlebnis zu bieten, was die Kühlung des Innenlebens ein wenig erschwert.
Limitierte Erweiterungsmöglichkeiten: Obwohl einige Mini-PCs über gute I/O-Möglichkeiten verfügen (z. B. Anzahl der USB-Anschlüsse, SD-Kartenleser usw.), können sie nicht mit der Erweiterbarkeit von Tower-Desktop-PCs mithalten.

Ideales Setup auf Basis eines Mini-PCs: MSI PRO DP20ZA 5M + Modern MD241PWDE / Modern MD271CPWDE Business-Monitor

Die Kombination eines Mini-PCs mit einem geschäftsorientierten Monitor, der Eye Care-Funktionen bietet, ist eine hervorragende Option sowohl für einen persönlichen als auch für einen geschäftlichen Arbeitsplatz. Auf diese Weise wird der Platzbedarf auf Ihrem Tisch auf ein Minimum reduziert, ohne dass Kompromisse bei der allgemeinen Arbeitsumgebung und Effizienz eingegangen werden müssen.

Der Modern 271CPWDE ist perfekt, wenn man einen 27-Zoll-Bildschirm (oder mehrere) in seinem Arbeitsbereich bevorzugt; andernfalls sollte man sich für den 24-Zoll-Business-Monitor Modern 241PWDE entscheiden.

Modern 271CPW

Wie man sieht, bleibt der Arbeitsplatz frei von Unordnung, weil man den Mini-Desktop-PC unter dem Monitor verstauen kann! Lass dich aber nicht von seiner Größe täuschen. Der MSI PRO DP20ZA 5M Business Mini-PC hat es in sich:

- Bietet CPU-Leistung der Desktop-Klasse in einem winzigen 2,6-Liter-Paket. Er ist mit einem AMD Ryzen 7 5700G Prozessor mit bis zu 8 Kernen und 16 Threads konfigurierbar.

- Bringt unübertroffene Effizienz mit unvergleichlicher Leistung pro Watt auf den Tisch.

- Bis zu drei 4K-Monitore können angeschlossen werden, um ein vollwertiges Produktivitätssetup ohne Kompromisse zu ermöglichen.

- In Kombination mit TÜV-zertifizierten Eye Care Business-Monitoren wird der Sehkomfort bei langen Arbeitstagen maximiert.

All-in-One Desktop-PC

Was passiert, wenn man die Leistung eines Desktop-PCs mit einem großartigen Bildschirm in einem einzigen Gerät vereint? Nun, man erhält einen All-in-One (AIO) Desktop! Wie der Name schon sagt, vereint er einen Bildschirm und einen Desktop-Computer in einem leistungsstarken Paket. Er ist sozusagen die Desktop-Version eines Laptops.
Wenn du einen PC mit einem großen Bildschirm suchst, aber gleichzeitig den wertvollen Platz auf deinem Schreibtisch für dich behalten willst, ist ein AIO-PC die beste Wahl! Dein Büro erhält ein stilvolles Herzstück, das die Aufmerksamkeit auf sich zieht (vorausgesetzt, du wählst Produkte aus, die im Hinblick auf die Ästhetik eines Unternehmens designt wurden).
Hier ist der MSI AM242TP AIO Desktop-PC in seiner ganzen Pracht:

MSI AM242TP AIO Desktop PC

Wunderschön, oder? Er passt in jeden Raum, in dem ein Bildschirm untergebracht werden kann, und et voila - man hat einen voll funktionsfähigen Desktop-PC, ohne auch nur einen Zentimeter Platz zu verlieren!

Pros:

Tschüss Kabelsalat: Einer der größten Vorteile eines AIO-PCs ist die Tatsache, dass man nicht mehrere Kabel für die Stromversorgung und die Bildschirmsignale benötigt. Ein einziges Kabel für die Stromversorgung ist ALLES, was man braucht, und schon ist man startklar. In Kombination mit kabellosen Peripheriegeräten erhält man einen makellosen Arbeitsbereich ohne ein einziges Kabel (okay, vielleicht mit Ausnahme des einen Stromkabels) in Sichtweite!
Wertvoller Platz auf dem Schreibtisch: Wenn dein Arbeitsplatz bereits etwas beengt ist, könnte ein AIO-PC die Rettung für dich sein. Optionen wie der MSI AM242TP bieten integrierte Webcams und Lautsprecher, sodass man optimal arbeiten kann, ohne auch nur einen Zentimeter mehr Platz auf dem Schreibtisch zu verschwenden.
Handlich: Zwar kann man jeden Desktop-PC abbauen und an einen anderen Ort bringen, aber das ist mühsam. Bei einem AIO-PC können Sie das einzige Kabel zur Stromversorgung abziehen und ihn zusammen mit der Peripherie zu einem anderen Tisch tragen. Nurnoch das Kabel in die Steckdose und schon geht es weiter!
Maximale Effizienz: Während Tower-Desktops über die nötige Luftzirkulation verfügen, um High-End-Komponenten zu kühlen, verfügen AIO-PCs nicht über den Luxus von Platz und Volumen. Daher sind sie so konstruiert, dass sie eine unübertroffene Leistung pro Watt liefern. Dies bedeutet nicht nur ein nahezu geräuschloses Computererlebnis, sondern stellt auch sicher, dass der Computer nicht als Heizlüfter fungiert und den Arbeitsplatz beheizt.
Option eines Touchscreens: Im Gegensatz zu normalen Desktop-PCs können AIO-PCs die Touchscreen-Technologie unterstützen. Es ist praktisch, eine weitere Eingabemöglichkeit zu haben, denn manchmal ist es einfach schneller, über den Bildschirm zu streichen oder ihn zu berühren, als mit einer Tastatur oder Maus zu arbeiten.

Cons

- Kein anderes Display: Bei anderen Desktops kann der Monitor jederzeit gegen einen anderen ausgetauscht werden, wenn man möchte. Aber bei einem AIO ist der angeschlossene Monitor derjenige, den man während der gesamten Lebensdauer des PCs verwenden wird. Wähle daher mit Bedacht! Achte auf Merkmale wie den Sehkomfort durch Funktionen wie Eye-Care und weitere TÜV-Zertifizierte Eigenschaften.
- Performance: Die Tatsache, dass so viele Komponenten dicht an dicht auf der Rückseite eines flachen Bildschirms untergebracht sind, bedeutet, dass nur ein sehr begrenztes Powerlimit für die Arbeit zur Verfügung steht. Aufgrund dieser engen Platzverhältnisse sind AIO-PCs auf hocheffiziente Komponenten beschränkt, die nicht zu viel Strom verbrauchen. Dennoch bieten sie genug Rechenleistung, um die meisten Geschäfts- und Produktivitätsaufgaben problemlos zu bewältigen.
- Kann nicht Upgegradet werden: Die enge Bauform trägt ebenfalls dazu bei, dass keine Aufrüstungen möglich sind. Allerdings bieten einige AIO-PCs (wie der MSI AM242TP) die Möglichkeit, den 2,5-Zoll-Speicher oder den Arbeitsspeicher aufzurüsten oder zu ersetzen.

Ideales Setup mit einem AIO-PC: MSI AM242TP Business und Productivity AIO-PC

Ein stylischer AIO-PC verleiht deinem Arbeitsplatz das gewisse Etwas. Das schlanke Design des MSI Modern AM242TP, die klaren Linien, das gebürstete Aluminium und der komplett weiße Look werten den Arbeitsbereich im Handumdrehen auf!

MSI AM242TP Business and Productivity AIO PC

Kombiniert mit kabellosen Peripheriegeräten bietet er ein hervorragendes, kabelloses PC-Erlebnis. Obwohl es sich beim AM242TP um einen All-in-One-PC handelt, ist er in puncto Effizienz und Leistung nicht zu toppen:

- Ausgestattet mit einem 23,8" FHD IPS-Grade LED Backlit Panel.

- Verfügt über Intel Tiger Lake Prozessoren bis hin zu einem Core i7.

- Eingebaute Webcam und Lautsprecher erhältlich.

- Höhen- und neigungsverstellbarer ergonomischer Ständer für vollständige Kontrolle über die persönliche Arbeitsweise.

- VESA-kompatibel, d. h. er lässt sich problemlos an jedem VESA-Monitorarm befestigen.

- Ausgezeichnete Anzahl von I/O-Anschlüssen.

- Dank der Instant-Display-Technologie lässt sich der Monitor wie ein normaler Bildschirm verwenden, ohne dass der PC hochgefahren wird.

- Entscheide dich für die In-Cell 10-Point-Touch-Technologie für eine intuitive Benutzererfahrung.

Join MSI’s 36th Anniversary Celebrations!

Join MSI’s 36th Anniversary Celebrations!

Wir feiern den 36-jährige Geburtstag von MSI im großen Stil. Von Gewinnspielen bis hin zu Rabatten auf deine bevorzugten Produkte findest du ab dem 25. Juli bis zum 31. August 2022 eine ganze Reihe von Angeboten!

Mach mit bei unserem 36. Geburtstag, um die Chance zu haben, einen Haufen Goodies zu gewinnen. Hier findest du alle Infos!: 36th Anniversary Geburtstags-Seite.