So verbindest du deinen Laptop mit mehreren Gaming-Monitoren

WRITTEN BY Jerry

Posted on May 03 2019


Wer ein tragbares System für Arbeit, Freizeit oder Studium braucht, für den ist ein Laptop die erste Wahl. In der Vergangenheit musste man hierbei allerdings so große Kompromisse bei der Hardware eingehen, dass Laptops praktisch nie für leistungsstarke Anwendungen zum Einsatz kamen. Doch durch Innovationen in diesem Bereich verfügen sie inzwischen annähernd über die Leistung von PCs. Darum können sie intensive Aufgaben wie Spiele und Produktionen sehr gut bewältigen und dabei trotzdem einfach transportiert werden.

Der Hauptvorteil von Systemen mit mehreren Monitoren ist die vergrößerte Bildschirmfläche, egal ob du spielen, Filme schauen oder arbeiten möchtest. Sehen wir uns darum einmal an, wie du mehrere Monitore an deinen Laptop anschließen kannst.
 

Warum solltest du mehrere Monitore verwenden?


Selbst wenn dein Laptop einen Bildschirm mit hoher Auflösung hat, ist dein Arbeitsplatz begrenzt. Ein Aufbau mit zwei Monitoren bietet einige klare Vorteile:

a) Mit einem zweiten, größeren Monitor oder einem weiteren Bildschirm mit höherer Auflösung gewinnt dein Laptop deutlich an Bildschirmfläche. Du kannst problemlos mehrere Fenster nebeneinander anzeigen und effizienter mehrere Aufgaben gleichzeitig bearbeiten.
b) Erweiterungsmonitore bieten dir ein besseres Zuschauererlebnis für hochaufgelöste Filme auf Netflix, YouTube und anderen Streamingdiensten.

Für Systeme mit mehreren Monitoren gibt es noch viele weitere Anwendungsmöglichkeiten und jeder Nutzer hat dabei eigene Vorlieben. Du solltest es dir aber in jedem Fall überlegen, wenn du genügend Geld und Platz zur Verfügung hast.
 

So bereitest du den Anschluss mehrerer Monitore an deinen Laptop vor

Bevor wir mit dem eigentlichen Anschließen mehrerer Bildschirme an deinen Laptop beginnen, musst du ein paar Dinge überprüfen. Im Folgenden arbeiten wir als Beispiel mit dem MSI GS75 Stealth Gaming Laptop.
 

Überprüfe deine Laptop-Anschlüsse

Dein Laptop sollte mehrere Bildschirme unterstützen. Das siehst du daran, dass mehrere (meist zwei) Bildschirmanschlüsse vorhanden sind. So verfügt beispielsweise der GS75 Stealth Gaming-Laptop über einen USB-Anschluss vom Typ C, der den Standard Thunderbolt 3 für DisplayPort unterstützt. Darüber hinaus verfügt er über einen USB-3.1 Gen 2 Anschluss (Mehr über diese jüngste USB-Generation erfährst du unter:"USB 3.2 erklärt!").

Neben dem bereits genannten USB-C-Anschluss hat der Laptop auch noch einen HDMI-Ausgang. Da zwei Bildschirm-Ausgänge zur Verfügung stehen, kannst du ganz sicher zwei Bildschirme an diesen Laptop anschließen, ohne dass Probleme auftreten.


Sieh auf der Seite mit den technischen Daten deines Laptops nach, welche Ein- und Ausgänge dir zur Verfügung stehen. Bei Laptops mit Bildschirm-Ausgang über einen USB-C-Anschluss brauchst du einen Adapter oder ein Kabel, das USB-C in HDMI umwandelt, also USB-C in DisplayPort, damit du den Bildschirm anschließen kannst.


▲ Anschlüsse des MSI Optix MAG271CQR
 

Überprüfe deine Grafikkarte

Wenn du einen modernen Gaming-Laptop hast (mit GPU der Nvidia 20-Reihe oder ähnlich) sollte er problemlos zwei Bildschirme mit hoher Auflösung unterstützen. Wenn du allerdings einen älteren Laptop hast, solltest du genau über die Auflösung nachdenken. Ein System mit zwei Monitoren mit 1440p benötigt deutlich mehr Leistung als ein ähnliches System mit 1080p.
 

Jetzt erweitern wir deinen Arbeitsplatz: den Laptop an den Monitor anschließen

Nachdem du nun überprüft hast, dass dein Laptop mit zwei Monitoren verbunden werden kann, legen wir los. Wir haben hierfür den Monitor MSI Optix MAG271CQR ausgewählt. Seine WQHD-Auflösung (2560x1440) sollte dir immer genug Platz auf dem Bildschirm bieten.
 

Setup #1: Erweiterung des Laptop-Bildschirms mit einem einzelnem Monitor

Bei diesem ersten Aufbau nutzen wir deinen Laptop-Bildschirm als ersten und einen Monitor als zweiten Bildschirm.


▲ Dein erweiterter Arbeitsplatz sollte in etwa so aussehen

Schließe deinen Monitor an eine Steckdose an und verbinde ihn am passenden Anschluss mit deinem Laptop. Da wir nur einen einzigen externen Monitor anschließen möchten, können wir diesen über ein HDMI-Kabel mit deinem Laptop verbinden. Wenn alles funktioniert, solltest du deinen Desktop auf dem Monitor sehen. Standardmäßig dupliziert Windows die Bildschirme. Du musst die Einstellungen allerdings auf „erweitern“ umstellen.

Wenn du die Windows-Taste und P gleichzeitig drückst, öffnet sich das Windows-Menü „Projizieren“:


Wähle hier die dritte Möglichkeit „erweitern“ aus. Danach sollte die Anzeige sich über deinen Laptop-Bildschirm und den Monitor erweitern. Wie genau du Arbeitsplatz und Bildschirme anpassen kannst, erfährst du weiter unten.
 

Setup #2: Zwei externe Monitore

Bei diesem Szenario nutzen wir zwei externe Monitore.


▲ Dein Arbeitsplatz mit zwei Monitoren sieht in etwa so aus

Ein klarer Vorteil gegenüber dem Aufbau mit deinem Laptop-Bildschirm als zweitem Bildschirm ist die Einheitlichkeit. Mit dieser Konfiguration kannst du zwei identische Anzeigen nutzen, die nebeneinander stehen. Dadurch ergibt sich ein sehr viel gleichmäßigeres Bild.


Diesmal verwenden wir zwei MSI Optix MAG271CQR Gaming-Monitore für unseren Arbeitsplatz. Schließe einen davon wie im Aufbau #1 beschrieben mit einem HDMI-Kabel an den Laptop an.

Um den zweiten Monitor anzuschließen, brauchst du einen Adapter. Einer der USB-C-Anschlüsse des MSI GS75 Stealth unterstützt den Bildschirm-Ausgang. Du erkennst den Anschluss an diesem Laptop an dem danebenstehenden Thunderbolt-3-Symbol.


▲ Das Thunderbolt™ Symbol

Hol dir einen Adapter für USB-C auf HDMI und schließe ihn an den USB-C- Anschluss mit Thunderbolt 3 an. Verbinde ein Ende des HDMI-Kabels mit dem Adapter und das andere mit dem Monitor. Das war's schon. Jetzt können wir den Arbeitsplatz unseren Bedürfnissen und Anforderungen entsprechend anpassen.
 

Anpassung eines Systems mit mehreren Monitoren in Windows

In den Anzeigeeinstellungen von Windows kannst du den Hauptbildschirm (oder Bildschirm 1), die Skalierung (Standardgröße von Symbolen, Text und Fenstern), Auflösung und Ausrichtung flexibel auswählen.


Diese Einstellungen findest du unter: Einstellungen > System > Anzeige. Du kannst sie auch mit einem Rechtsklick in die leere Fläche auf deinem Arbeitsplatz aufrufen, wenn du „Anzeigeeinstellungen“ auswählst. In diesem Fenster kannst du weiter unten auch auf andere Anzeige- und Skalierungseinstellungen zugreifen.


Außerdem haben wir genau das richtige Tool für diejenigen entwickelt, die noch leistungsstärker multitasken möchten. Mit dem Gaming OSD 2.0 kannst du deinen frisch erweiterten Arbeitsplatz perfekt kontrollieren und anpassen. Weitere Informationen zu den Merkmalen und Funktionen findest du hier.

Falls du noch weitere Fragen dazu hast, wie du deinen Laptop an zwei Monitore anschließt oder deinen Arbeitsplatz anpasst, haben unsere Experten ein Hilfevideo für dich vorbereitet. Du findest es auf unserem offiziellen YouTube-Kanal. Sieh dir hier das ganze Video an.

BLOG CATEGORIES

RECENT POSTS

RELATED ARTICLES

Article tags

us