So baut man einen RGB-Gaming-PC mit Style - Powered by MSI Z370 GAMING PRO CARBON AC

WRITTEN BY Martijn Boonstra

Posted on December 07 2017


RGB-Beleuchtung wird von Tag zu Tag beliebter und immer mehr Produkte werden damit ausgerüstet. Dies ermöglicht dir eine individuelle Anpassung deines Gaming-Systems, beispielsweise durch ein farbenfrohes Motherboard oder eine stilsicher leuchtende Grafikkarte. Wenn du mehr über RGB-Beleuchtung und die dazugehörigen Features erfahren möchtest, dann ist dieser Blog das richtige für dich.

RGB LEDs eröffnen völlig neue Wege, dein System zu individualisieren - und das ganz einfach! Die neuste Generation der MSI GAMING Motherboards verfügt über Mystic Light RGB. Dadurch erhältst du Zugriff auf 16.8 Millionen verschiedene Farben und hast zusätzlich die Möglichkeit, aus 17 LED-Effekten auszuwählen. Speziell für Case Modder entwickelt, ist das Z370 GAMING PRO CARBON AC perfekt geeignet, um RGB-Beleuchtung auf das nächste Level zu bringen. Das schwarze Design der Leiterplatte und die CARBON Kühlkörper bieten eine stilsichere Grundlage für jede Farbkombination.

Im heutigen Artikel zeigen wir dir, wie man RGB-Beleuchtung elegant einsetzt und geben dir einen tieferen Einblick in alle Anpassungsmöglichkeiten, die dich dein System individuell gestalten lassen.


Tipp #1: Wähle deine Teile sorgfältig

Wenn du ein System zusammenstellst, musst du beispielsweise den Arbeitsspeicher, das Netzteil und die Lüfter aussuchen. All diese Komponenten sind mittlerweile ebenfalls mit RGB-LEDs erhältlich. Deine persönlichen Präferenzen entscheiden, welche Komponenten zu dir passen, je nachdem, ob du Helligkeit oder Funktionsvielfalt bevorzugst. Um das umständliche Hantieren mit verschiedenster Software für ein einheitliches Farberlebnis zu vermeiden, bietet dir MSI die Funktion namens Mystic Light Sync. MSI legt Wert auf enge Zusammenarbeit mit anderen Marken, damit auch deine Hardware von Mystic Light profitieren kann. Das bedeutet im Klartext, dass du mit der Mystic Light App auch die Hardware anderer Marken steuern kannst, um Farben und Effekte aufeinander abzustimmen - und das alles in einer App! Folge dem Link, um zu erfahren, ob deine präferierte Hardware mit Mystic Light kompatibel ist: https://de.msi.com/Landing/mystic-light-motherboard#sync


Jede Woche fügen wir neue Produkte zur Kompatibilitätsliste hinzu und das Mystic Light SDK (Software Development Kit) ist frei verfügbar. Damit können Enthusiasten, wie du es bist, andere Marken oder Produkte durch Updates im Code einbinden. Dies ermöglicht es euch, die RGB-Beleuchtung deiner Tastatur, Maus oder deines Headsets mit Mystic Light selbst zu synchronisieren.

 

Als Beispiel sind hier ein paar Komponenten, mit denen man einen eleganten RGB-PC zusammenbaut:

 

Tipp #2: Die Installation der Komponenten

Schaue dir die RGB-Funktionen jedes Bauteils sorgfältig an und finde heraus, an welchen Stellen sich LEDs befinden. Achte darauf, dass diese immer gut zu sehen sind und Logos in die korrekte Richtung zeigen. Das klingt alles sehr simpel, aber vertraue uns, es gibt nichts frustrierenderes, als im Nachhinein herauszufinden, dass sich die Lichter der CPU-Kühlung auf der falschen Seite befinden und man alles umbauen muss.

  • Schritt #1 – Baue den Prozessor, Arbeitsspeicher, CPU-Kühler-Rückplatte oder -Klammer und Abstandshalter in das Motherboard ein. Dieses sollte sich hierfür nicht im Gehäuse befinden.
  • Optional: Installiere eine M.2 SSD in den obersten M.2-Slot mit M.2 Shield v2. Das Motherboard sollte sich hierfür nicht im Gehäuse befinden.
  • Schritt #2 – Setze die Motherboard-I/O-Abdeckung in das Gehäuse ein.
  • Schritt #3 – Baue das Motherboard in das Gehäuse ein.
  • Schritt #4 – Baue den Prozessorkühler ein.
  • Schritt #5 – Installiere deine(n) RGB-Beleuchtungsstreifen.
  • Schritt #6 – Baue euren Festplattenspeicher ein (SATA SSD oder HDD). Dieser Schritt kann übersprungen werden, wenn man nur M.2 verwenden möchte.
  • Schritt #6 – Baue die Grafikkarte ein.
  • Schritt #7 – Installiere das Netzteil. Solltest ein modulares Modell verwenden, wähle nur die benötigten Kabel aus und stecke diese ein, um mehr Ordnung im Gehäuse zu haben.
   


Tipp #3: Kabelmanagement

Das Ziel ist es, so wenig von den Kabeln zu sehen, wie möglich. Zuerst solltest du die wichtigen Kabel und die zugehörigen Steckplätze auf Motherboard und Netzteil identifizieren, inklusive den Stromkabeln des Festplattenspeichers und der RGB-Streifen. Sorge für optimale Kabellänge und -wege, sodass du diese leichter zusammenbinden und wegstecken kannst. Manche Gehäuse haben auch eine spezielle Abdeckung, mit dem das System beinahe kabelfrei erscheint.

  • Schritt #1 – Nehme alle benötigten Kabel für das Netzteil zur Rückseite des Gehäuses
  • Schritt #2 – Suche den optimalen Weg für die Kabel zum Verbindungsanschluss. Gleichzeitig sollten die Kabel in die Kabelhalterung passen.
  • Schritt #3 – Verbinde alle Kabel.
  • Schritt #4 – Verwende Kabelbinder, um die Kabel zu bündeln und das System aufgeräumter aussehen zu lassen.
  • Schritt #5 – Platziere so viele Kabel wie möglich in die Kabelhalterung und schraube diese wieder im Gehäuse fest.


Tipp #4: Über den Gehäuserand schauen

Der Farbwechsel an deinem PC ist nicht mehr nur Komponenten vorbehalten. Heutzutage kann man Mäuse, Tastaturen und Headsets mit RGB-Beleuchtung kaufen. Wenn du also ein richtiger RGB-Fan bist, kannst du viele Produkte von beliebten Marken erwerben, denn MSI Mystic Light unterstützt auch RGB-Beleuchtung an Produkten anderer Hersteller. Du bevorzugst eine MSI-Komplettausstattung? Wir können deinen Wunsch erfüllen - hier findest du MSI-Zubehör mit RGB-Beleuchtung: https://de.msi.com/Gaming-gear/


MSI Z370 Motherboards werden mit RGB LED-Strip Pin-Headern geliefert, um die Installation einfach zu halten. Der RAINBOW Pin-Header ermöglicht sogar die separate Kontrolle über die Farbgebung einzelner LEDs innerhalb eines Streifens. MSI arbeitet eng mit Corsair zusammen, um ihre RGB-Produkte zu unterstützen. Deshalb haben wir auf dem Z370 GAMING PRO CARBON und Z370I GAMING PRO CARBON einen JCORSAIR1 Pin-Header verbaut, um den Anschluss von Corsair Lüftern oder anderen RGB-Elementen zu vereinfachen.

 

Tipp #5: Synchronisiere deine RGB-Farben und -Effekte

Sobald du dein System startest und die neusten Treiber installiert hast, wird es Zeit, um die Mystic Light RGB App zu installieren und dein Gaming-System an deinen Geschmack anzupassen.

  • Schritt #1 – Installiere die aktuellste Version von Mystic Light.
  • Schritt #2 – Startee Mystic Light und stöbere durch das Programm, um zu sehen, welche Einstellungen man vornehmen kann.
  • Schritt #3 – Überprüfe die Liste an Geräten, die von der Mystic Light App erkannt wurden.
  • Schritt #4 – Sieh dir die Einstellungen jedes Geräts an und passe Farben und Effekte an.
  • Schritt #5 – Richtee verschiedene Farbmuster in Mystic Light ein und speichere diese als Profile
  • Schritt #6 – Probiere mit den RGB-LED-Effekten herum, um deine Favoriten zu entdecken.
  • Schritt #7 – Überprüfe deine gespeicherten Profile und Farbmuster und führe einen Neustart durch.

 

Willst du mehr über MSI Mystic Light und die Unterstützung anderer Marken erfahren? Dann folge einfach diesem Link: https://de.msi.com/Landing/mystic-light-motherboard 

 


Wenn du das ganze Video zum Bau eines RGB-Systems sehen willst, dann schaue dir dieses Video an. ↓

BLOG CATEGORIES

RECENT POSTS

RELATED ARTICLES

Article tags

us