CATEGORIZED AS

Grafikleistung im Vergleich: GE63VR 7RF mit GTX1070 vs. Laptops mit GTX1080 Max-Q

WRITTEN BY 李文萱

Posted on November 14 2017


GE63VR

Viele Nutzer kaufen einen High-End-Gaming-Laptop wie die MSI GT- oder GE-Gaming-Notebooks, da sie dank integrierter GeForce GTX1070 oder 1080 bessere Leistung in 3D-Anwendungen und Spielen bieten. Man muss aber sicherstellen, dass man die komplette Leistung dieser Systeme rausholen kann, sonst kauft man sich ein teures Modell mit starker Ausrüstung, die aber aus bestimmten Gründen keine gute Leistung bieten kann. Als stromsparende GPU wird die GTX1080 Max-Q in dünnen Gaming-Notebooks eingebaut, die zwar wenig Wärme erzeugt, dadurch im Rückschluss aber auch nicht so viel Leistung bietet. Wir vergleichen die GTX1070 des GE63VR 7RF Raider mit der GTX1080 Max-Q mithilfe des Tools GPU-Z und sehen bereits, dass der Takt der GTX1080 ungefähr 500 MHz geringer ist. Wir testen die Unterschiede nun noch mit anderen Tools!
GE63VR


GE63VR 7RF Raider GeForce GTX1070 – Höchste Leistung im Turbo-Modus

Sobald ich das GE63VR Notebook mit GTX1070 vor mir liegen hatte, testete ich die 3D-Leistung und überprüfte, ob die Gaming-Erfahrung besser war als bei anderen Notebooks, die mit GTX1080 Max-Q ausgestattet wurden. Die GE63/73VR Modelle werden mit Cooler Boost 5, welches zwei Whirlwind Blade Lüfter und sieben Wärmerohre mitbringt, ausgerüstet. Diese Technik soll die Notebooks dabei unterstützen, im Turbo-Modus starke Leistung zu bringen, aber die Temperaturen der GPU unter 80°C und die des Core i7 7700HQ Prozessors unter 90°C zu halten.

GE63VR 7RF Raider Kühldesign
GE63VR

Ein Notebook anderer Marke mit eingebauter GTX1080 Max-Q Grafikkarte
GE63VR

Im 3D Mark 11 Performance Modus erreichte das MSI Notebook mit GTX1070 einen Score von mindestens P17300 und im 3D Mark Fire Strike einen Score um circa 14400 herum, was eine hohe Leistung für eine solche Ausstattung ist.

Das Notebook mit GTX1080 Max-Q erhielt im 3D Mark 11 einen P16600 und im Fire Strike Test einen Score von 13900. Dies bedeutet, dass die 1080 Max-Q Grafikkarte wirklich weniger Leistung bietet, aber mehr kostet.

GE63VR 7RF Raider 3D Mark 11 P Scores
GE63VR

GTX1080 Max-Q 3D Mark 11 P Scores
GE63VR

GE63VR 7RF Raider 3D Mark Fire Strike Scores
GE63VR

GTX1080 Max-Q 3D Mark Fire Strike Scores
GE63VR

Weitere Tests zum Vergleich

In der Benchmark “CineBench R15” und der neusten DirectX12 Benchmark “SUPERPOSITION” erreichte die GTX1070 wirklich hohe Werte bei CPU und GPU: In der CineBench Kategorie OpenGL erreichte die GTX 1070 im Test 94,54 FPS, in der Kategorie Multi CPU erhielt es 744cb und für CPU (Single Core) erhielt es 162cb. Betrachtet man nun die GTX1080 Max-Q in CineBench, so erreicht diese bloß 90,23 FPS und einen MultiCPU Score von 721cb. Die GTX1070 des GE63VR übertrumpft hier definitiv.
GE63VR
GE63VR

Die neue “SUPERPOSITION” Benchmark wurde von Unigine 2 entworfen und testet mit DirectX12 und einer Reihe an Testläufen wie Leuchteffekten und Echtzeitrendering die Leistung der Systeme. Die GTX1070 erreichte hier einen Score von 3692 und die Temperatur der GPU blieb hierbei unter 74°C.
GE63VR

Testen wir das andere Notebook mit GTX1080 Max-Q, erreicht dieses einen 10% geringeren Score als das GTX1070 im Turbo-Modus, nämlich 3370.
GE63VR

Welcher Grafikprozessor erreichte wohl einen höheren VR Ready Score?

Das GE63VR 7RF Raider ist definitive VR Ready, aber ist es auch ausgestattet, um VR-Spiele in naher Zukunft stets in hoher Auflösung darzustellen? Mit zwei aktuellen VR-Tests wollen wir herausfinden, welche Grafikkarte sich besser für VR-Spiele eignet. Der SUPERPOSITION Benchmark-Test gibt detaillierte Informationen über Voreinstellungen und die Hardware des eigenen Systems. Das GE63VR 7RF erreichte mit der GTX1070 Grafikkarte einen Score von 8061.
GE63VR

Das Notebook mit GTX1080 Max-Q Grafikkarte hingegen erreichte einen Score von 7620, obwohl es bis auf die Grafikkarte mit der selben Hardware ausgestattet ist.
GE63VR

Das GE63VR 7RF ist nicht nur mächtig, sondern bleibt auch kühl und bringt viele Features mit



Wir wollen, dass das Notebook in Gaming-Sessions immer kühl bleibt, um so die höchste Leistung für längere Zeit bieten zu können. Mit dem Cooler Boost 5-Kühldesign bleibt die CPU-Temperatur des GE63VR unter 85°C und die GPU-Temperatur unter 74°C, während man Playerunknown’s Battlegrounds. Das Test-Notebook mit GTX1080 Max-Q erreicht hierbei jedoch eine CPU-Temperatur von 97°C und eine GPU-Temperatur von 85°C im selben Spiel. Es wird 10°C wärmer, wird gedrosselt und leistet dadurch weniger.

Verschaffen wir uns einen Überblick in den Leistungsunterschied zwischen dem GE63VR 7RF Raider mit GTX1070 Grafik und einem anderen Notebook mit GTX1080 Max-Q Grafik:
GE63VR

Essentielle Gaming-Features des GE63VR 7RF Raider:

Um epischen Spielen gerecht zu werden, bringt das GE63VR 7RF hervorragende Giant Speaker mit einer Lautstärke von 105dBA und einen guten Kopfhörer-DAC mit. Eine Tastatur mit Einzeltasten-RGB-Beleuchtung und ein 120Hz/3ms Bildschirm mit 94% NTSC dürfen ebenfalls nicht fehlen. Abgerundet wird das Notebook mit der Cooler Boost 5 Kühlung, die sich selbst den höchsten Anforderungen annimmt und die Hardware kühl hält.

Das GE63VR ist das beste Gaming-Notebook, welches andere High-End-Notebooks hinter sich lässt, vor allem die, die mit GTX1080 Max-Q Grafikkarten ausgerüstet sind.

BLOG CATEGORIES

RECENT POSTS

RELATED ARTICLES

Article tags

us